***Veränderung***

 

 

Hi.
Nach langer Zeit der Schreibabstinenz hab ich mich dazu entschieden nochmal zu verschieben.

Viel Stress und so. Arbeitslos, auch arbeitslos kann man sich stressen.

Erziehung – was hab ich mit Erziehung zu tun? 4 Kinder, nicht meine – aber schön wär’s.

Selbstständig werden und glücklich? Ein Traum? Ein Traum, aber ich will!

 

Du siehst die Autos auf den Straßen und weißt das Leben geht immer weiter, die Erde dreht sich um Dich, sie dreht sich immer schneller als Du, als könntest Du der Zeit nicht entkommen.

Aber was ist schon Zeit wenn nicht nur ein Indiz für Vergänglichkeit. Zeit existiert nur auf dieser Erde, weil alles dem Verfall unterworfen ist. Der Gedanke kein Fleisch mehr zu essen wird von Tag zu Tag attraktiver, einfach aus dem Grund weil die gesamte Fleisch-Industrie darauf basiert etwas Verwesendes permanent zu kühlen, dem Verwesungsprozess also konstant den Stinkefinger zu zeigen – es gibt nichts unnatürlicheres.

Durch den ganzen fucking Konsumwahn was wir Deutschen ja mittlerweile im Blut haben müssen, hat sich Klein-Deutschland zum Arsch der USA entwickelt. Mit MC Donald’s, Burger King, KFC und COCA COLA hatte es ja nur angefangen, aber irgendwann ist auch bspw. Subway dazugekommen, was im Unterschied zu den anderen Konkurenten ja tatsächlich gesund sein kann, wenn man das Fleisch weglässt und die Getränke. Selbstverständlich habe ich auch schon die Burger King – App auf meinem SONY XPERIA Z5  (Neuwert bei Erscheinung 699,99 € – Wer’s haben will, kann es für 300 Euro bekommen, top Zustand und 9 Monate alt, ist für mich nur noch Luxus-Scheiße) gehabt, mittlerweile ist diese jedoch futsch, das soll auch so bleiben.

 

Mittlerweile wohne ich in Bayern, beim besten Gefühl der Verliebtheit zusammengezogen mit der Lilli, halsüberkopf an meinem Geburtstag in *ZENSIERT* angemeldet – alle glücklich, ich auch. „This moment in time, this moment in mind.“ – Static X, Invincible ( So als Musiktipp: https://www.youtube.com/watch?v=5Ne8heiQVrk )

Bin nun mal ein Typ der auch gerne mal von seinen Gefühlen überrumpelt wird, alles stehen und liegen lässt, was Neues startet.

 

Als NEUZEITÖKO-HIPPIE trinke ich Weizengras und es wird auf meine Ernährung geachtet. Habt Ihr schon mal was von ‚goldene‘ Milch gehört? Informiert Euch, ist saugesund!

 

Seit den sozialen Netzwerken spricht jeder alles aus und teilt es nicht mehr mit seinen Freunden, sondern mit der Welt. Das kotzt mich tierisch an, anscheinend gibt’s keine vernünftigen Vertrauenspersonen mehr, jedenfalls behaupte ich das – selbstverständlich gibt’s Ausnahmen, aber ich denke nicht dass Ihr mich davon überzeugen könnt, dass der Großteil immer noch seine Freunde pflegt, wie vor Facebook und Whatsapp.

In meiner Karriere als Handyverkäuer fand ich heraus wie süchtig die Menschen nach diesem technischen Wahnsinn sind und ja, es ist nun mal Wahnsinn, weil mehr Buchstaben in Whatsapp- und Messenger-Nachrichten fließen als über den Mund, wenn Du das Gefühl hast, dass ich Recht habe, spreche ich hier die Wahrheit aus.

Smartphones sollten wirklich nur noch für ein paar plumpe Spiele und konkrete Kommunikation ausgelegt sein und verdammt nochmal, telefoniert mehr anstatt zu schreiben, das fällt mir auch sehr schwer, aber das war schon immer so, also haltet mich da raus, bin nun mal reserviert und zurückhaltend, wenn es darum geht jemandem Informationen von mir anzuvertrauen.

___Das war das Thema soziale Netzwerke, die freiwillige Ausgrenzung und Smartphone-Wahn in einem – LECKT MICH___

 

Bist Du nett zu mir, bin ich auch nett zu Dir. Eine einfache Grundlage um einen klugen Austausch miteinander zu gewährleisten und kinderleichte Konditionen um eine Freundschaft aufzubauen, aber HERRGOTT fällt es den Menschen mittlerweile schwer ihre Sorgen für sich zu behalten und dementsprechend auch ihre Launen nicht bei jedem Mal an die Öffentlichkeit heran zu lassen, das halte ich schon fast für egoistisch und egozentrisch, jedoch spielen hier die temperamentbedingten Ausbrüche so ziemlich die einzige Ausnahme oder man verpackt’s in Humor und garantiert sich selbst seinen Verarbeitungsprozess ohne die ANDEREN in Mitleidenschaft zu ziehen, denn wie wir wissen:
GETEILTES LEID IST DOPPELTES LEID.

 

Zu jedem Thema kann ich etwas schreiben, aber nur so viel wie ich will, deswegen gibt’s jetzt noch einen witzigen letzten Text, dann sag ich Tschüss:

 

Wir saßen in der Küche nach einem frustrierenden, aber akzeptablen Tag. „Heute könnte man doch trinken“, dachte ich mir. Ich ging raus in den Flur und schnappte mir zwei Schokoladen, einmal „Zartbitter Orange“ und „Zartbitter Karamel“. Hatte mir schon sie würde die Orange endlich kosten wollen. Ich legte ihr die Schokolade auf den Tisch mit Vorfreude auf ihre Reaktion, sie grinste und sagte: „Ich kann ja gar nicht dicker werden, wenn ich die nicht aufbekomme.“

 

 

Bis zum nächsten Mal.

Advertisements