Hört Ihr schon die Kassen klingeln?

 

Hallo lieber Leser und moin, moin.

 

Jetzt ist es bald wieder soweit und das große Konsumfest findet wie jedes Jahr seinen Höhepunkt am 24. Dezember. Wir freuen uns bereits am ersten Advent darauf unsere Geldbörsen in den Rachen der äußerst stressigen Weihnachtskäufe zu werfen und mit lachendem und weinendem Auge die Leere in unseren Taschen zu betrachten.

Ihr habt ja sicherlich alle dieses Video gesehen oder andere worin Geschäfte vom Black Friday gezeigt wurden. Da gab’s tatsächlich Faustkämpfe und überrannte Menschen vor lauter Kaufsucht, was’n für ’ne kranke Welt in der wir leben, echt…

Natürlich ist es eine tolle Sache wenn man dem Kind die erste große Lüge zu Herzen gegeben hat, denn dann kann es sich ja jedes Jahr auf Geschenke freuen, wo doch die Familie eigentlich im Vordergrund steht.

Zu meiner Zeit als ich noch an den Weihnachtsmann glaubte oder diesem Christkind, wo mir gar nicht bewusst war, dass damals von Jesus geredet wurde, bekam ich die ersten Zweifel als ich den Mann mit dem roten Mantel in einem Cabrio auf der B68 und zwei Frauen auf den Rücksitzen durch die Stadt rasen sah. Da bekam ich einen hysterischen Lachanfall und das Kopfschütteln verhalf zur Nackenstarre – ho, ho, ho.

Aber mal zurück zur Moderne: Ich glaube nicht an Weihnachten, nein, wo ich noch vor Jahren zu den Leuten gehörte, die meinten, „Ach, das ist doch was für die Familie.“, denk ich mir heute dass das Meiste nur geheuchelt ist, aber was soll’s, Nächstenliebe hab ich fürs ganze Jahr, nur eben nicht für diesen Konsumscheiß.

 

Wer hat’n dicken Sack und kommt nur einmal im Jahr? Der Weihnachtsmaaann! Gut, dass er nicht zweimal kommt.

 

 

Bei mir gibt’s vorläufig schon mal ein frohes Fest und schöne Festtage und alles.

PS: Den Weihnachtsmann hab ich in unter 5 Minuten mit Paint gebastelt, geil oder?

 

 

 

Weihnachtlichtliche Grüße,

maulreiz

Advertisements

Ab dem 1. Dezember ist es soweit…

 

Hallo verehrtes Publikum.

Ob das jetzt gute oder schlechte Nachrichten sind, kann ich nicht entscheiden, aber subjektiv beurteilen.

 

Um gleich mal die Galle zum Vorschein kommen zu lassen: Ich bin scheißewütend darüber dass die berühmte ‚Satire-Zeitschrift‘ Charlie Hebdo demnächst auch als deutsche Fassung hier in unserem Land verfügbar ist (Quelle: https://deutsch.rt.com/newsticker/43524-charlie-hebdo-bekommt-deutschen-ableger/). Wieso mich das so aufregt? Einfach aus dem Grund, weil das keine einfache Satire ist, sondern weil sich diese Menschen erlauben sich über Tote lustig zu machen.

 

Am 7. Januar 2015 wurde die Redaktion von angeblich islamistisch-extremen Terroristen angegriffen, was die Reaktion auf eine beleidigende Mohammed-Karikatur sein sollte, wie ich vermute. Natürlich macht sich Charlie Hebdo auch über andere Religionen lustig und besudelt so ziemlich alles mit seinem verspottendem Speichelfluss. Deshalb habe ich zwei Beispiele herausgefischt, die so begeisternd sind, dass man vor lauter Freude schon Krämpfe in den Stinkefingern bekommt:

 

VERHÖHNUNG der Opfer des russischen Flugzeugabsturzes vom 31. Oktober 2015, 224 an der Zahl, eine große Tragödie. „J’aurais dû prendre Air Cocaine“ (Beitragsbild), ungefähre Übersetzung: „Wären wir bloß mit Air Cocaine geflogen.“

Weil das ja nicht genug ist, wird hier von einer russischen Offensive gegen ISIS gespottet:

„Die russische Luftwaffe verstärkt die Bombardierung von ISIS“

ch2 ch1

Credits: http://alles-schallundrauch.blogspot.de (Freeman ist King!)

 

Kommen wir nun also zum zweiten Beispiel: Das Erdbeben in Italien vom 24. August:
Amatrice war am stärksten betroffen.

Tote: Knapp 300, hunderte mehr an Verletzten und tausende obdachlos durch dieses schreckliche Ereignis. Die passende Karikatur dazu von CH:

crycstdxyaamcpt

 

 

Politische Grüße,

maulreiz

 

Im nächsten Artikel geht’s ums Konsumfest (Weihnachten)…

Cheers.

Eilmeldung – Angriff aufs deutsche Konsulat?!

 

Hallo Freunde.

 

 

Die dpa meldete vor wenigen Minuten dass es in Masar-i-Sharif einen Angriff aufs deutsche Konsulat gegeben haben soll. So berichtet auch die Bild, N24 und weitere große, deutsche Medien.

http://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-2063.html

 

Es ist möglich dass das hier nur eine weitere Ablenkung sein soll, denn sind wir mal offen & ehrlich: Über Afghanistan wird schon länger nicht mehr berichtet. Gestern war Trump noch der große Hit, ich find ihn immer noch lustig, aber ernsthaft, wir unterscheiden schon erheblich ob wir eine Präsidentschaftswahl interessant finden oder „irgendeinen“ Bombenanschlag in Masar-i-Sharif, oder?

Ich frage mich nur wie weit das noch geht, denn wir Deutschen kümmern uns irgendwie nicht mehr um unsere eigene Politik. Von links höre ich die Stimmen, die Flüchtlinge sind willkommen und sollen mit offenen Armen empfangen werden und auf der rechten Seite, fliegen nur noch Begriffe wie „Rapefugees“ und ungewollte „Fachkräfte“.

 

Kommt Leute, gründen wir wieder eine gesunde Mitte.

Das ENTWEDER-ODER ist doch mittlerweile politische Routine, wie wär’s denn mit einem

SOWOHL-ALS-AUCH?

 

Aber gucken wir mal was noch so kommt, Bombenanschlag hier – Bombenanschlag da… Vielleicht sind die Taliban auch einfach nur stinkig auf die Deutschen, weil sie der USA noch nicht den Krieg erklärt haben und sich teilweise darüber freuen, dass TRUMP gewählt wurde.

Es ist nicht der erste Angriff auf das deutsche Konsulat:

http://www.press-report.com.de/clanek-105826241-angriff-in-afghanistan-deutsches-konsulat-mit-granate-attackiert

 

 

Übrigens, ich wäre wohl für Sanders gewesen. 😉

 

 

Politische Grütze

maulreiz

 

(c) Beitragsbild n-tv.de

„Unsere Deppen“ (Heute mal politisch!)

Herzlich willkommen und ein Dankeschön dass Ihr wieder bei mir vorbeischaut.

HI!

Heute morgen wurde der Sieger ernannt, der große Donald Trump – und wie wir ihn feiern. Der eine oder andere Zuschauer wird sich während der letzten Zählungen sicher nochmal vor Verzweiflung auf den Teppichboden geworfen haben. Was interessiert uns Deutsche das eigentlich welcher Präsident in den USA gewählt wurde? Ständig müssen uns die deutschen Medien in wichtige Entscheidungen amerikanischer Politik mit einbeziehen, dabei wäre es mir doch lieber dass diese Medienliebe eher auf unseren russischen Freunde in Moskau gelenkt werden würde.

Diese Schmalzfrisur von Trump (Dieter Bohlen-Hackfresse) scheint ein Amerikaner zu sein wie er im Buche steht (Zwischen dem Kapitel der Versklavung Maximalpikmentierter und dem Genozid der Indianer). Denn hier finden wir ihn bspw. im Fernsehen bei einem Auftritt in fucking WRESTLEMANIA mit STONE COLD!

(Da wird dem McMahon – übrigens gehört ihm WWE – ordentlich der Kopf rasiert – !!!!!!!!!!!!)

 

Ja, natürlich. Für meinen Geschmack könnte ich darüber lachen, aber ein leichtes Entsetzen verspüre ich auch. Da entfällt doch jegliche Seriösität. Das erinnert an das Monster-Truck-Battle in Idiocracy und dem unnötigen Gebrüll des Präsidenten in diesem Film, ich glaube dieser war sogar auch Wrestler, haha.

 

Die Parallelen zum Film sind unverkennbar, tendenziell entwickeln wir uns dahin. Kaum zu glauben, dass ein derart frauenverachtender Politiker das Rennen gemacht hat. Wir werden bald sehen inwiefern die USA wieder „großartig“ werden.

Man stelle sich einfach nur vor unsere Bundeskanzlerin wäre Wrestlerin…

 

 

Alles Liebe und politische Grüße

Maulreiz

***Veränderung***

 

 

Hi.
Nach langer Zeit der Schreibabstinenz hab ich mich dazu entschieden nochmal zu verschieben.

Viel Stress und so. Arbeitslos, auch arbeitslos kann man sich stressen.

Erziehung – was hab ich mit Erziehung zu tun? 4 Kinder, nicht meine – aber schön wär’s.

Selbstständig werden und glücklich? Ein Traum? Ein Traum, aber ich will!

 

Du siehst die Autos auf den Straßen und weißt das Leben geht immer weiter, die Erde dreht sich um Dich, sie dreht sich immer schneller als Du, als könntest Du der Zeit nicht entkommen.

Aber was ist schon Zeit wenn nicht nur ein Indiz für Vergänglichkeit. Zeit existiert nur auf dieser Erde, weil alles dem Verfall unterworfen ist. Der Gedanke kein Fleisch mehr zu essen wird von Tag zu Tag attraktiver, einfach aus dem Grund weil die gesamte Fleisch-Industrie darauf basiert etwas Verwesendes permanent zu kühlen, dem Verwesungsprozess also konstant den Stinkefinger zu zeigen – es gibt nichts unnatürlicheres.

Durch den ganzen fucking Konsumwahn was wir Deutschen ja mittlerweile im Blut haben müssen, hat sich Klein-Deutschland zum Arsch der USA entwickelt. Mit MC Donald’s, Burger King, KFC und COCA COLA hatte es ja nur angefangen, aber irgendwann ist auch bspw. Subway dazugekommen, was im Unterschied zu den anderen Konkurenten ja tatsächlich gesund sein kann, wenn man das Fleisch weglässt und die Getränke. Selbstverständlich habe ich auch schon die Burger King – App auf meinem SONY XPERIA Z5  (Neuwert bei Erscheinung 699,99 € – Wer’s haben will, kann es für 300 Euro bekommen, top Zustand und 9 Monate alt, ist für mich nur noch Luxus-Scheiße) gehabt, mittlerweile ist diese jedoch futsch, das soll auch so bleiben.

 

Mittlerweile wohne ich in Bayern, beim besten Gefühl der Verliebtheit zusammengezogen mit der Lilli, halsüberkopf an meinem Geburtstag in *ZENSIERT* angemeldet – alle glücklich, ich auch. „This moment in time, this moment in mind.“ – Static X, Invincible ( So als Musiktipp: https://www.youtube.com/watch?v=5Ne8heiQVrk )

Bin nun mal ein Typ der auch gerne mal von seinen Gefühlen überrumpelt wird, alles stehen und liegen lässt, was Neues startet.

 

Als NEUZEITÖKO-HIPPIE trinke ich Weizengras und es wird auf meine Ernährung geachtet. Habt Ihr schon mal was von ‚goldene‘ Milch gehört? Informiert Euch, ist saugesund!

 

Seit den sozialen Netzwerken spricht jeder alles aus und teilt es nicht mehr mit seinen Freunden, sondern mit der Welt. Das kotzt mich tierisch an, anscheinend gibt’s keine vernünftigen Vertrauenspersonen mehr, jedenfalls behaupte ich das – selbstverständlich gibt’s Ausnahmen, aber ich denke nicht dass Ihr mich davon überzeugen könnt, dass der Großteil immer noch seine Freunde pflegt, wie vor Facebook und Whatsapp.

In meiner Karriere als Handyverkäuer fand ich heraus wie süchtig die Menschen nach diesem technischen Wahnsinn sind und ja, es ist nun mal Wahnsinn, weil mehr Buchstaben in Whatsapp- und Messenger-Nachrichten fließen als über den Mund, wenn Du das Gefühl hast, dass ich Recht habe, spreche ich hier die Wahrheit aus.

Smartphones sollten wirklich nur noch für ein paar plumpe Spiele und konkrete Kommunikation ausgelegt sein und verdammt nochmal, telefoniert mehr anstatt zu schreiben, das fällt mir auch sehr schwer, aber das war schon immer so, also haltet mich da raus, bin nun mal reserviert und zurückhaltend, wenn es darum geht jemandem Informationen von mir anzuvertrauen.

___Das war das Thema soziale Netzwerke, die freiwillige Ausgrenzung und Smartphone-Wahn in einem – LECKT MICH___

 

Bist Du nett zu mir, bin ich auch nett zu Dir. Eine einfache Grundlage um einen klugen Austausch miteinander zu gewährleisten und kinderleichte Konditionen um eine Freundschaft aufzubauen, aber HERRGOTT fällt es den Menschen mittlerweile schwer ihre Sorgen für sich zu behalten und dementsprechend auch ihre Launen nicht bei jedem Mal an die Öffentlichkeit heran zu lassen, das halte ich schon fast für egoistisch und egozentrisch, jedoch spielen hier die temperamentbedingten Ausbrüche so ziemlich die einzige Ausnahme oder man verpackt’s in Humor und garantiert sich selbst seinen Verarbeitungsprozess ohne die ANDEREN in Mitleidenschaft zu ziehen, denn wie wir wissen:
GETEILTES LEID IST DOPPELTES LEID.

 

Zu jedem Thema kann ich etwas schreiben, aber nur so viel wie ich will, deswegen gibt’s jetzt noch einen witzigen letzten Text, dann sag ich Tschüss:

 

Wir saßen in der Küche nach einem frustrierenden, aber akzeptablen Tag. „Heute könnte man doch trinken“, dachte ich mir. Ich ging raus in den Flur und schnappte mir zwei Schokoladen, einmal „Zartbitter Orange“ und „Zartbitter Karamel“. Hatte mir schon sie würde die Orange endlich kosten wollen. Ich legte ihr die Schokolade auf den Tisch mit Vorfreude auf ihre Reaktion, sie grinste und sagte: „Ich kann ja gar nicht dicker werden, wenn ich die nicht aufbekomme.“

 

 

Bis zum nächsten Mal.

Unverschämt

DSC_0055

Wenn Dein Herz mir ein Geschenk gemacht, lippenkosend mich verbannt. Der kalte Wind mein Haar zerzaust, mich zwingt den Scheitel kurz zu streifen. Das Auge blinzelt, will’s nicht sehen, was sollte da schon untergehen. Wie ein Niesen und ein Husten, kurz aufgeschreckt mit langem Prusten.

Welch schwacher Lebensfluss sich meine Adern nimmt, wie kurz eingeschlafen und an der falschen Station aufgewacht – und doch gehofft, gewartet, nochmal neu gestartet, eine Stunde später und alles unverändert, verendet.

Wenn Du lachst, ist’s mir ganz recht, denn Dein Lächeln find ich echt. Soll doch ein anderer Dich erfüllen, bleibt’s dasselbe ist’s gerecht. Nie wollt‘ ich Zeilen wieder für Dich schreiben, es ganz aufs Schweigen lassen bleiben, doch hiermit würdige ich Dir

ein letztes Mal Gesicht

Und unverschämt, dem letzten Angebot entgegen, hab‘ ich eine weniger zu lieben.

Leb wohl

Realität und Fiktion

 

MOOOOOOOOIN!

 

 

Wir schreiben das Jahr 2016 n. Chr., so wie es anscheinend die ganze Welt akzeptiert hat, befinden wir uns 2016 Jahre in der Zeit nachdem jemand gestorben ist, der Geschichte schrieb, egal welcher Religion Du angehörst, das ist die moderne Zeitrechnung.

Hat sich da eigentlich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht, was das eigentlich bedeutet? Wir haben hier eine Zeitangabe für den Tod eines Messiahs, eines einzigen Menschens der alles für uns veränderte und für unsere Sünden am Kreuz starb – so die Geschichte. Interessant, nicht? Wir können daraus schließen dass es die letzten 2016 Jahre niemanden gab der wichtiger für uns ist und trotzdem bekommt er wohl am wenigsten Anerkennung für das was er getan hatte. Religion als Realität oder Fiktion? Könnte ja auch alles ein Spiel sein. Meiner Meinung nach halte ich noch vieles offen, sehe diesen Typen aber als meinen Erlöser an und seinen Vater als meinen Gott und Schöpfer, dazu muss ich nicht in die Kirche gehen, nä.

– Ja, ich weiß, sind direkt alle gelangweilt wenn es um J. C. geht, aber in meinem Leben spielt er dennoch eine große Rolle –

 

Zu meinen einprägsamsten Zeiten waren viele für mich in dieser Gesellschaft falsch, arrogant, eingebildet oder um es mit einem Wort auszudrücken: BESCHISSEN! Meine Rebellion fand in der Schule statt, an dem Ort wo Du ohne Markenklamotten ein Niemand warst, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der Druck auf die Kids heutzutage noch deutlich angestiegen ist. Mit meinen 13 Jahren mit Springerstiefeln und schwarzen Klamotten durch die Schule zu stolzieren ist in diesem Sinne natürlich ein Extremfall, aber heutzutage zählt ja schon das Smartphone das man hat und da hört das sicherlich nicht auf. Oft gehört dieses Luxussymbol dann leider auch zu den Dingen die man sich eigentlich gar nicht leisten kann, aber da ziehen die Eltern eben mit, denn sie wollen alles andere als dass Ihr Kind in der Schule ausgestoßen werden könnte.

Es ist ja alles trendorientiert, dem Konsum der vorgelebt wird untertan, alles Richtlinien die eingehalten werden müssen und die mit Diskriminierung, Intoleranz oder gar Gewalt bestärkt werden. Offiziere, Schiedsrichter, Markenbevollmächtigte die als Exekutive jede Unordnung anprangern und die Träger der Vielfalt ins Dunkel reden. Da bin ich als eckiger Mensch ständig überall angeeckt, denn ich wollte nicht mitschwimmen, so ohne Seepferdchen lernte ich am Beckenrand zu tauchen, bevor ich mich an der Oberfläche halten konnte, das nahm ich auch mit in den Alltag, bloß nicht aktiv auffallen, mein Aussehen sollte schon reichen! So wurde die Ignoranz für diese – meines Erachtens – gottlosen Kreaturen mein größter Schutzschild. Für mich war’s ganz schön schwer so zu werden wie ich heute bin, aber ich hab’s geschafft, Ihr könnt Euch also bei meiner Mutter bedanken, weil sie mich auf die Welt brachte und alles Erdenkliche für mich in die Wege leitete, damit ich von meinem Pfad der Selbstbestimmung nie abkommen sollte (Beste Mutter der Welt!).

– FIKTION?!

 

Was ist schon Fiktion und was Realität – Ein Gedankenspiel

Stell Dir vor es gäbe keine Realität, alles was Du siehst, hörst, fühlst, riechst und schmeckst ist wie im Film „Matrix“ nur eine Einbildung, ein künstliches Erzeugnis Deines Geistes. Nur ein Selbstmord wäre die Möglichkeit die andere Seite zu sehen, aber wo wäre dann der Sinn des Ganzen? Darüber gibt’s Filme! Einen fiesen Streifen kenne ich, der nennt sich „Martyrs“, da wird detailliert und aufschlussreich gefoltert, auf der Suche nach jemandem der alles Leid auf sich nimmt, annimmt und in der größten Phase des Schmerzes die andere Seite sieht und davon berichtet, kurz darauf……. – mehr verrate ich nicht. 🙂

Aber wir befinden uns wirklich in einem System, ganz wirklich, schau Dich nur um, alles funktioniert und ist programmiert. Und wir sind die „Verbraucher“, und ich so: „Wann ist die Luft nicht mehr kostenlos?“, in Wahrheit bezahlen wir schon für unser Leben und Industrie hält den Fortschritt profitabel klein, sonst wäre jede Krankheit besiegt, kein Krieg notwendig, jeder Geldschein verbrannt und erneuerbarer Energie würde nichts aber auch gar nichts im Wege stehen. Wir verbrauchen nicht mehr, wir produzieren aber mehr, denn das gibt Cash. Was Ihr aus diesen Worten zieht, sind hoffentlich keine Sprints sondern Marathonläufe – die Realität ist: Ich liebe jeden von Euch, den einen mehr den anderen weniger. ❤

– Wenn keiner eine Rede auf meiner Beerdigung halten wird, war mein Leben umsonst!

 

Der Mensch ist das sozialste Lebewesen auf der Welt, jedenfalls sollte es so sein. Kein anderes Tier hat die Möglichkeit sich über so viele Sprachen, Gesichtsausdrücke und Gesten zu unterhalten wie wir und warum gibt’s eigentlich kein Verb für das Gegenteil von Unterscheiden? Das wäre ja Parallelisieren oder Gemeinsamen, strengt Eure Köpfe mal an, da hätte ich gerne mal ein paar Ergebnisse. Der Mensch ist für Ideen gemacht und um der Welt ein Segen zu sein, kein Fluch.

 

So, macht’s gut, jetzt ist genug.

Meine Titel klingen heute alle scheiße Pt. 1/?

Schön gelesen zu werden.
Ich grüße Dich.

Ich überlege vielleicht mal ein paar Zeilen auf die Straßen zu bringen, vielleicht herzliche Botschaften an die Menschen die jene Kritzeleien aufheben und aufheben.
Wäre interessant da ein wenig Feedback von meiner Leserschaft zu bekommen, nur als i-Tüpfelchen um mich in meiner Idee zu bestätigen oder mir diesen Mist aus dem Kopf zu treten oder ihn schön zu reden! 😉

Let’s move.
Wir befinden uns im Krieg, im Krieg mit uns selbst, jeden Tag schleppen wir uns aus dem Bett, die Uhrzeit spielt keine Rolle, können sich Arbeitsvolle als auch Arbeitslose angesprochen fühlen, mir ist das wumpe. Wer ist eigentlich glücklicher von beiden?

Je mehr man differenziert umso weniger Gemeinsamkeiten möchte man finden, in der Masse. Einmal in diesem Trott gefangen lässt er sich schlecht lösen, abschütteln, denn er frisst sich tief in unser Wesen, wir identifizieren uns selbst damit und suchen uns in den anderen, was anderes mögen wir nicht so sehr wie uns selbst. Unterschiede werden fremd, Neugier versiegt, Offenheit verliert und gleichzeitig die Angst anders für die anderen zu sein.
Wir versuchen einen Kompromiss zu schließen, mit uns selbst den Frieden finden.

Das ist Futter für Missgunst und Neid. Die Menschen die sich ihrer selbst sicher sind, sind sich sicher selbst darüber im Klaren dass sie als Vorbilder dienen.

Hass….. Hass ist nur das Resultat aus diesem verfluchten Brei mangelnder Selbstachtung, Missgunst, tiefsitzender Selbstzweifel…

Leider, leider und leider wird das alles durch Werbung, Serien, Filme, Schule und was die Fantasie noch erlaubt erst geschaffen und aufrecht erhalten. Ein Kind wächst in dieser Welt auf und das ist nicht grausam, es ist bedauernswert,  grausam ist dass wir aus dem Kind etwas machen das uns gleicht.

Es ist wichtig gute und schlechte Vorbilder zu haben.
Achtet einander. Das ist mein Geschenk an euch.

Warum so viel Hass? Pt. 1/2

Hi.

 

Ausdrücklich mit Kraftausdrücken geschmückt.

 

Ich bin komplett frustriert und ohne Grenzen berauscht von meiner Wut, von meinem Zorn von diesem negativen Hirngespinst. Meine Erwartungen sind zu hoch oder zu gering, stets versuche ich der Realität die Hand zu reichen und sie deutet an mir entgegen zu kommen und ballert sie mir flach auf den Nacken –

ICH BIN WIEDER WACH, HALLO WELT und leck mich am Arsch!

 

Der heutige Post wird abgrundtief böse und von Schimpfwörtern und Verfluchungen nur so wimmeln – oder auch nicht, sehen wir dann am Ende. Falls Ihr es noch nicht bemerkt habt, möchte ich durch diesen Blog nicht unbedingt Anerkennung bekommen, sondern eher das ausdrücken was dem einen oder anderen auf dem Herzen liegt, grundlegende Inspiration – es soll nur so fließen vor Gedankenströmen in euren Köpfen wie bei frustrierenden Pickeln, die man ausgequetscht – man ersetze Eiter mit Geisteserguss.

Widerlich bildlich will ich heute sein, dunkel und braun wie eine vollgeschissene Windel die obwohl man sie noch mit Parfüm einsprüht 20 Meter durch Stahlbetonwände stinkt. Ich bitte Euch zu berücksichtigen dass ich heute… –

MEINEN GANZ EIGENEN PERSÖNLICHEN SCHEISSTAG HABE!

 

Was ist denn los mit der Menschheit? Ich hasse sie (Ich liebe sie!)! Sie regt mich auf! Das Einzige was ich will ist ein bisschen Frieden und Lebensfreude an meine Mitmenschen weitergeben. Dann höre ich wieder dass die eine wieder was mit dem hatte, weil man ja auch so gerne wiederholt in dieselbe Wunde sticht. Das sind dann die Gefühlsmasochisten, die durch den emotionalen Schmerz erfahren dass sie noch ‚leben‘. Was kotzt mich das an! Letztens eine kleine Auseinandersetzung mit einem Fremdling (Person die ich nicht kenne) gehabt, wir haben sicherlich eine Stunde diskutiert, darüber dass er große Angst hat, seiner Schwester könnte doch etwas passieren bei diesem ganzen Flüchtlingschaos in Deutschland. Dann dreht er völlig durch, beleidigt alle Muslime als Kinderficker, mich noch dazu (Obwohl ich ihm sagte, ich sei Christ – gut, wir haben da sicher mehr Erfahrung) und dann…

Ja dann schickt er mir ein Foto von seinem Arm wie er sich gerade geritzt hätte und blockierte mich ‚mal so nebenbei‘, dabei denke ich mir echt: „Wie weit geht der Mensch um seinen Gefühlen Ausdruck zu geben?“, und dann stehe ich vor dem Spiegel, ICH, derjenige der bald jede Woche 8 Stunden Zugfahrt aufnimmt um seine Ische zu sehen (Geilste!) – keine Frage. ❤

 

Deswegen geht’s mir auch schon gleich viel besser, da kann ich wesentlich ausgiebiger hassen und fluchen.

 

Wir befinden uns mitterweile im 21. Jahrhundert und die schlimmsten Beleidigungen die von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen verwendet werden sind immer noch schwul, behindert und Hurensohn. Also haben wir hier einen schwulen und behinderten Hurensohn. Wir müssen ihm einen Namen geben, nennen wir ihn doch einfach Mustafa, ach nein, dann wäre ich ja gleich Rassist, wie wäre es mit Alexander? Ach, dann würde ich ja die Russen beleidigen – und JACQUELINE ist ja weiblich.

Gut, wir haben hier also diesen schwulen und behinderten JACQUELINO – sein Name wird eine lebenslange Strafe sein. Nein man, im Ernst: Wir befinden uns immer noch auf einem derart geringen Niveau in Sachen Entwicklung in der Gesellschaft, dass ich sagen muss ich fühle mich mittlerweile schon fremd, wenn ich eine eigene Meinung habe.

Umrungen von diesen Glücksrittern der ewig scheinenden Sonne, die verblendet von ihrer eigenen Dämlichkeit lächelnd den Fernseher anstarren, zappeln bei mir die Füße, ich kriege Schweißausbrüche, rauche in vollmondscheingetränkten Nächten meine stillen Kippen und geselle mich zu meinen Gedanken die mir abgesehen von meiner Mutter (Gott hab sie selig) wohl die längste und intimste Freundschaft darbieten, die mir weder ein Mensch noch ein Tier bisher bieten konnten.

 

Ich liebe Euch, meine Gedanken. (Und Dich, K.)

 

 

 

LOVEstorm..?

Hallo liebe Menschen.

 

Schnauze voll von diesem ganzen negativen Scheiß? Dann lies weiter!

Heute geht’s um LOVEstorm, einem sozialen Kunstprojekt geführt von der netten Anja Heussmann, welches ich hiermit gerne unterstützen möchte.

Ich selbst gehöre diesem Projekt seit Kurzem auch an und möchte erwähnen, dass es natürlich sehr viel mit Liebe zu tun hat, laut Beschreibung der Gründerin beschränkt sich das Projekt darauf – im Gegensatz zu ShitstormsLOVEstorms auf die menschliche Bevölkerung niederprasseln zu lassen, die immer ganz groß angekündigt werden! Aus freien Stücken schrieb ich die Anja also an um mich diesem Volk anzuschließen und bin nicht wenig überrascht dass es sich bei der Anführerin um eine sehr umgängliche Frau handelt, die mit unterhaltsamen und vor allem informativen Videos ihre Gemeinschaft bereichert. Hier geht’s um Frieden, aber ebenfalls darum Positives zu säen und Gleichgesinnte in dieser Gruppierung zu finden.

http://www.lovestorm-people.com/

Was ich ja suche sind die Menschen die sowohl politisch als auch herzlich im Ganzen sind. Also der kritische Geist der sich informiert und gleichzeitig mit seinem Bauchgefühl arbeitet. Heutzutage fällt man ja viel zu schnell auf die Nase oder erwischt sich selbst beim Augenverschließen wenn man etwas entdeckt, das einem in Sekundenbruchteilen den Atem raubt, zu Tränen rührt oder zum Lachen bringt.

Schaut mal herein und verbindet Euch mit uns:

 

12304114_1640013752940536_1082656442044945398_o 12593496_1659467067661871_3288726951197221043_o

 

Ja – SIE hat das Herz für mich gemacht, wenn Du auch eins möchtest, dann schreib sie doch einfach direkt an, gerade wenn Du eine Gruppe hast und selbst Adminstrator bist in irgendeinem Verein. Wir mustern Dich und heißen Dich willkommen, wenn Du wie wir im friedlichen Sinne die Veränderung willst.

Wir sind bunt und denken nicht in SCHWARZ/WEISS oder GRAU, das ist falsch und das weißt Du ganz genau.